Die Analyse von Umfragedaten zur Erfassung der Inflationserwartungen ist von zentraler Bedeutung, da sie aufschlussreiche Erkenntnisse über die Antizipation zukünftiger Preisentwicklungen durch verschiedene wirtschaftliche Akteure – von einzelnen Verbrauchern über Unternehmen bis hin zu Finanzanalysten – liefert. Diese Erwartungen beeinflussen entscheidend das wirtschaftliche Verhalten, einschließlich Ausgabenentscheidungen, Investitionstätigkeiten und Lohnverhandlungen.

Die Methoden zur Erhebung umfragebasierter Inflationserwartungen variieren. Einige Umfragen konzentrieren sich direkt auf Haushalte, indem sie deren Erwartungen zur allgemeinen Preisentwicklung erfassen. Andere Umfragen zielen auf die Preissetzungserwartungen von Unternehmen ab, während separate Befragungen Prognosen von Finanzmarktanalysten einholen.

Jedoch müssen bei der Interpretation solcher Umfragedaten Herausforderungen und Grenzen berücksichtigt werden: